top of page

Rassekatze oder auch nicht?!

Aktualisiert: 28. Dez. 2023

Es gibt nur eine Organisation auf der Welt (WCC – World Cat Congres) zur welche felinologische Dachverbände (FIFe, WCF, GCCF, CFA, TICA) gehören.


Eine Rassekatze wird nach den Richtlinien und Rassestandards jeweiligen Dachverband (FIFe, WCF, GCCF, CFA, TICA) gezüchtet. Ihre Rassenzugehörigkeit wird durch die Ahnentafel bzw. den Stammbaum eines anerkannten Zuchtvereins bestätigt.


Rassekatzen sind in der Regel über viele Generationen rein gezüchtet worden, d.h. weder mit anderen Rassen noch mit nicht reinrassigen Katzen gekreuzt. Reinrassig wird eine Rassekatze genannt, wenn sie die wesentlichen Eigenschaften ihrer Rasse (Rassenmerkmale) trägt, dies regelmäßig vererbt und von ebenfalls nachweislich reinrassigen Eltern abstammt.


⚠️ Fälschung!!!


Auch ein anerkannter Stammbaum kann gefälscht sein.

Worauf solltest du achten?




Falls Ihr Euch doch unsicher seid, könnt Ihr den Stammbaum in dem jeweiligen Verein auf Echtheit überprüfen lassen.


Und ist jeder Verein gleich?

Nein. Es gibt sehr viele Vereine, aber nicht jeder arbeitet nach vorgeschriebenen Richtlinien des Dachverbandes (FIFe, WCF, GCCF, CFA, TICA). Manche freie Vereine werden sogar von anderen nicht anerkannt!


Wie kann ich überprüfen, ob der Verein dem Dachverband zugehört?

Jeder Verein hat eigene Homepage und neben dem Namen, bzw. Logo befindet sich auch Logo vom Dachverband.




Copyright © Justyna Geiser ( Juli Muffin blue ) & Sabina Exner

284 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page